weißt du, der raum ist unendlich












start | wuschelkind | welt | gäste

man schwebt durch die welt.
mal durch nebel,
dann über wiesen und felder,
manchmal durch märchenwälder
oder dunkles moor.
manchmal hat man auch die augen zu.
man liest paul celan
und wieder oliver twist.
und hört viel hörbücher und musik.
mehr kann man nicht.
folgt den stunden
und hofft, dass sie vergehen.
manchmal vergehen sie,
manchmal nicht.
und man weint dann
und weiß nicht ein noch aus.
und hofft,
dass bald die sonne kommt.
ganz arg bald.
4.6.06 21:32
 


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


feo (10.6.06 19:31)
Was ist denn los, liebes Mädchen?

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen







































Gratis bloggen bei
myblog.de